Beitragsseiten

Fasching

In unserer alten Halle fanden jährlich, man muss schon fast sagen „berüchtigte“ Faschingsbälle statt. Besonderer Beliebtheit erfreute sich die Bar mit Schmuseecken hinter der Bühne. Die Toiletten waren noch im Freien und auch sonst war manches rustikal aber schön. Zur Freude trug auch bei, dass diese Feste der Vereinskasse Sondererlöse bescherten. So konnte 1962 vom Überschuss in Höhe von 160.-DM die erste Teilermaschiene angeschafft werden. Auch in der neuen halle fanden ab 1974 wieder rauschende Faschingsfeste statt. Im Zuge der Zeit nahm der Besuch jedoch stark ab, dass sich die Organisation eines traditionellen Schützenballes nicht mehr lohnte. Im Jahr 2000 wurde mit der „Nacht des Grauens“ ein neues Konzept verwirklicht. Die Halle wurde in tagelanger Arbeit mit Hexen, Spinnen und grässlichen Masken dekoriert. Besucher wie Veranstalter waren einer Meinung: es hat sich gelohnt. 2001 wurde die Dekoration für eine sagenhafte „Space-Night“ wiederverwendet. Inzwischen hat es sich herumgesprochen, dass die Feste in Wangen einfach „Spitze“ sind und so kommen die Leute wieder vermehrt zum etwas anderen „Schützenball“ und machen sich die Mühe, dem Motto entsprechend maskiert zu sein erscheinen.